logo Kinderhaus St. Konrad

Eingewöhnung in den Kindergarten

Eine sanfte Eingewöhnung gibt dem Kind einen guten Start und ist die Basis für das Wohlbefinden des Kindes und den Erfolg der pädagogischen Arbeit.

Wenn ein Kind neu zu uns in die Kindergartengruppe kommt, wird es viele neue Situationen kennen lernen und vor die eine oder andere Herausforderung gestellt werden. Es gibt neue Bezugspersonen, neue Räumlichkeiten und viele unbekannte Kinder. Klar, dass sich manche Neulinge gerade am Anfang vielleicht schwerer tun und einige Zeit benötigen, sich an die fremde Situation zu gewöhnen. Aber das ist vollkommen normal und in Ordnung.

Wir nehmen uns bewusst viel Zeit für das Kind, um ihm einen sanften Übergang zu ermöglichen und den Trennungsschmerz der Kinder aufzufangen.

Wir orientieren uns an dem bekannten Berliner Modell Eingewöhnungsmodel. Dabei richten wir uns nach den Bedürfnissen der Kinder und gestalten die Übergangszeit sehr individuell, behutsam und nach Tempo der Kinder. Fühlt sich ein Kind behütet, geschützt und hat eine vertrauensvolle Beziehung zu uns aufgebaut, hat es den Übergang bewältigt und ist als Kindergartenkind gut bei uns angekommen.

 

Unser Eingewöhungskonzept für Sie zum Download:

­