logo Kinderhaus St. Konrad

Kleinstkinder sind von Natur aus neugierig und haben einen enormen Forscher- und Entdeckungsdrang. Im Spiel erkunden Kinder mit all ihren Sinnen und auf ihre Weise, wie etwas beschaffen ist und funktioniert.

Anhand unserer genauen Beobachtungen im Alltag, greifen wir die Interessen der Kinder auf und können so neue spielerische Möglichkeiten und neue Herausforderungen anbieten. Damit sie erneut Dingen auf den Grund gehen und untersuchen können.

Hierfür schaffen wir eine Spielumgebung, in der die Kinder sicher und gefahrenlos experimentieren können.

Durch das Spielen entdeckt und begreift das Kind die Welt. Spielen bedeutet für das Kind Freude und Lust. Es entwickelt Phantasie und Kreativität. In der freien Spielzeit werden alle Entwicklungsbereiche gefördert durch unbewusstes Lernen.

Das kann Ihr Kind bei uns entdecken

  • Herzliche und erfahrene Pädagogen
  • Eine liebevolle und sanfte Eingewöhnung
  • Schöne, helle Räumlichkeiten und ein großzügiger Hof laden zum Erkunden ein
  • Einen ritualisierten Tagesablauf
  • Die Mitgestaltung eines Ich-Ordners mit Bildern und kleinen Lerngeschichten
  • Gemeinsame Essenszeiten am Tisch
  • Einen Bewegungsraum der zum Turnen & Toben einlädt
  • Verschiedene Materialerfahrungen mit allen Sinnen
  • Eine individuelle Begleitung durch den Alltag mit Impulsen und Anregungen zur Selbständigkeit
  • Musizieren, singen, erzählen, tanzen, spielen, u.v.m. im Morgen- und Singkreis
  • Sich selbst als Teil einer Gruppe zu erleben und so später auch den Kiga-Alltag zu meistern

„Jedes Kind hat sein Zeitmaß der Entwicklung.

Seine Autonomie, Individualität und Persönlichkeit können sich entfalten,

wenn es sich möglichst selbständig entwickeln darf.“

Emmi Pickler

­